Kaspersky Lab

 

Willkommen im Kaspersky-Presse-Portal

Hier finden Sie die neuesten Produkt- und Unternehmensmeldungen, Fotos, Videos und Podcasts.

Sie haben noch Fragen, möchten eine Testversion unserer Produkte oder mit unseren Experten sprechen? Dann senden Sie uns einfach eine E-Mail.

 

16.02.2018

Anlaufstelle für gefährlichen Spam: Deutschland zum dritten Mal in Folge Weltmeister

Spam-und-Phishing-Analyse für 2017: Cyberkriminelle setzen auf die Themen Fußball-WM und Kryptowährung

Moskau/lngolstadt, 16. Februar 2018 - Deutsche Nutzer empfangen weltweit die meisten bedrohlichen Spam-Nachrichten, E-Mails mit kompromittiertem Anhang oder Links zu gefährlichen Webseiten. Während im Fußball die Fans einer erfolgreichen Titelverteidigung entgegenfiebern, ist Deutschland beim Empfangen gefährlicher Nachrichten mittlerweile zum dritten Mal in Folge Weltmeister: So landeten in den Jahren 2015, 2016 und 2017 die meisten E-Mails, in denen der Anti-Virus-Alarm von Kaspersky Lab Weiterlesen

15.02.2018

Zwölf Frauen auf dem Weg ins Eis

Kaspersky Lab unterstützt Polarexpedition zum Nordpol

Moskau/lngolstadt, 15. Februar 2018 - Anfang April dieses Jahres werden zwölf Frauen aus Europa und der arabischen Halbinsel Neuland betreten: Ausgehend vom 89. Breitengrad wollen sie in zehn Tagen den Nordpol erreichen. Fast alle Frauen haben noch keine Erfahrung mit derartigen Expeditionen, was eine Herausforderung für die geübte Expeditionsleiterin, die Britin Felicity Aston, sein könnte. Kaspersky Lab unterstützt dieses spektakuläre Vorhaben [1], das zugleich ein Zeichen für die Weiterlesen

13.02.2018

Hacker verbreiten Malware über Zero-Day-Schwachstelle in Telegram

Moskau/lngolstadt, 13. Februar 2018 - Die Sicherheitsexperten von Kaspersky Lab haben Angriffe aufgedeckt, die mittels einer Zero-Day-Schwachstelle in der Desktop-App des Messenger-Dienstes Telegram erfolgen [1]. Dabei kommt eine neuartige multifunktional einsatzbare Malware zum Einsatz, die je nach Typ des befallenen Rechners entweder als Backdoor oder als Tool zur Auslieferung von Mining-Software fungiert. Die Schwachstelle wurde bereits seit März 2017 aktiv für das Mining von Kryptowährungen Weiterlesen

  • Kaspersky_Mobile-Bedrohungen-Teil-2-UTplay

    MP4

  • Kaspersky_Mobile-Bedrohungen-Teil-1-UTplay

    MP4

  • Mobile-Bedrohungen-Teil-1-UTplay

    MP4

  • Kaspersky_Mobile Bedrohungen mit Untertitel Teil-2play

    MP4

  • Kaspersky_Mobile Bedrohungen ohne Untertitel Teil-2play

    MP4

Ihr Pressekontakt

Florian Schafroth
E-Mail senden

Tel. +49-(0)89-74 72 62-43
Fax +49-(0)89-74 72 62-17

Kaspersky Lab on the Web

Virenanalysten-Blogs