Kaspersky Lab

 

Neueste Meldungen

Seite
1 2 3 4 5 »
23.04.2018

Im ewigen Eis: Women’s Euro-Arabian North Pole Expedition 2018 erreicht Nordpol

Eugene Kaspersky begrüßt die Teilnehmerinnen nach acht Tagen

Moskau/lngolstadt, 23. April 2018 - Extreme Wetterbedingungen, verrutschendes Packeis, starke Winde und die allgegenwärtige Bedrohung durch Eisbären: elf überwiegend unerfahrene Abenteurerinnen haben acht Tage nach Beginn ihrer Expedition mit der Polarforscherin Felicity Aston den Nordpol erreicht. Eugene Kaspersky, CEO von Kaspersky Lab, begrüßte das Expeditionsteam am Nordpol persönlich. Weiterlesen

23.04.2018

Kaspersky Lab identifiziert Infrastruktur von bekannter APT-Gruppe

Crouching Yeti zielt unter anderem auf industrielle Unternehmen ab

Moskau/lngolstadt, 23. April 2018 – Die Experten von Kaspersky Lab haben Teile der Infrastruktur der bekannten russischsprachigen APT-Gruppe ,Crouching Yeti‘ – auch bekannt als Energetic Bear – aufgedeckt [1], darunter kompromittierte Server auf der ganzen Welt. Laut den Cybersicherheitsexperten waren seit dem Jahr 2016 zahlreiche Server in verschiedenen Ländern betroffen, auch um auf andere Ressourcen Zugriff zu erhalten. Weitere Server, einschließlich derjenigen, die russische Websites Weiterlesen

19.04.2018

Education initiative by Kaspersky Lab and Fraunhofer IOSB

Kaspersky Lab and Fraunhofer IOSB are working together to address industrial cybersecurity and awareness challenges

19.04.2018

Digitale Eifersucht: Wenn das Smartphone zum Nebenbuhler wird

Kaspersky-Studie: Mehr als die Hälfte der Paare streiten wegen zu langer Smartphone-Nutzung

Moskau/lngolstadt, 19. April 2018 - Kein Zweifel: Nie war es so einfach wie in der digitalen Welt von heute, einen neuen Partner zu finden. Doch nicht immer sind Smartphone und Co. auch förderlich für die Festigung einer längerfristigen Beziehung. Oft kommt es deswegen sogar zum Streit, so eine aktuelle Kaspersky-Studie [1]. Beispielsweise sind mehr als die Hälfte (55 Prozent) auf den Partner eifersüchtig, weil der andere zu viel Zeit mit dem eigenen Smartphone verbringt. Weiterlesen

18.04.2018

Einsatz von Drittanbieter-SDKs: Mehrere Millionen Apps eine Gefahr für persönliche Daten

Kaspersky Lab warnt vor unverschlüsselter Datenübertragung zu Werbenetzwerken

Moskau/lngolstadt, 18. April 2018 – Einige populäre Dating-Apps übertragen persönliche Nutzerdaten unverschlüsselt mittels unsicheren HTTP-Protokolls, so das Ergebnis einer Untersuchung [1], die die Experten von Kaspersky Lab um die Jahreswende veröffentlicht haben. Der Grund für den unsicheren Datentransfer ist der Einsatz sogenannter Advertising-SDKs. Diese einfach anwendbaren Software Development Kits (SDKs) sind Teil beliebter Werbenetzwerke und werden von App-Entwicklern gerne eingesetzt, Weiterlesen

12.04.2018

Asien und Naher Osten als Brutstätte neuer Bedrohungsakteure

Kaspersky-Bericht über die APT-Aktivitäten im ersten Quartal des Jahres 2018

Moskau/lngolstadt, 12. April 2018 – Die Experten von Kaspersky Lab haben im ersten Quartal dieses Jahres eine Welle neuer APT-Aktivitäten entdeckt – hauptsächlich in Asien, wo mehr als 30 Prozent der beobachteten Bedrohungsoperationen stattfanden. Auch im Nahen Osten identifizierten die Cybersicherheitsexperten auffällig viele Bedrohungsaktivitäten, bei denen eine Reihe neuer Techniken zum Einsatz kam. Diese und andere Trends behandelt ein aktueller Bericht von Kaspersky Lab über die Weiterlesen

10.04.2018

Jeder Zweite späht in kriselnder Beziehung seinen Partner online aus

Kaspersky-Studie: Jedes zweite Paar teilt PINs und Passwörter

Moskau/lngolstadt, 10. April 2018 – Ob Geburtstagsüberraschung oder Seitensprung – ein Blick auf das Smartphone des Partners kann Dinge zum Vorschein bringen, die früher vielleicht geheim geblieben wären. Und das hat Folgen. So zeigt eine weltweite Kaspersky-Studie [1]: 31 Prozent der Befragten befürchten in kriselnden Partnerschaften, dass ihnen ihr Lebensgefährte digital nachspionieren könnte. Tatsächlich späht sogar jeder Zweite seinen Partner online aus, sobald die Beziehung in der Krise Weiterlesen

04.04.2018

Neuer Trend: Missbrauch von Fußball- und VPN-Apps für illegales Krypto-Mining

Kaspersky Lab: Fast 50-prozentige Steigerung der Mining-Angriffe im Jahr 2017

Auch Cyberkriminelle wollen vom derzeitigen Kryptowährungshype profitieren und setzen verstärkt auf schädliche Software, die auf Kosten der Nutzer heimlich Bitcoins, Monero und Co. schürft. So stieg gemäß Kaspersky Lab im vergangenen Jahr 2017 im Vergleich zum Vorjahr die weltweite Angriffsrate schädlicher Miner-Programme um 44 Prozent [1]. Ähnlich dem Ransomware-Boom werden die Methoden der Krypto-Schürfer immer ausgereifter; auch werden hierfür vermehrt mobile Geräte mittels kreativer Weiterlesen

Seite
1 2 3 4 5 »

Ihr Pressekontakt

Florian Schafroth

E-Mail senden

Tel. +49-(0)89-74 72 62-43
Fax +49-(0)89-74 72 62-17

Press Kits

Kaspersky Lab on the Web

Virenanalysten-Blogs