Kaspersky Lab

 
31.07.2015

Schweizer Nutzer im zweiten Quartal am zweithäufigsten von Finanzschädlingen attackiert

Malware-Report für das zweite Quartal: fast dreimal mehr mobile Schädlinge

Moskau/lngolstadt, 31. Juli 2015 - Kaspersky Lab blockierte zwischen April und Juni 2015 bei seinen Kunden weltweit 5.900.000 Versuche, bei denen über eine Malware-Infektion des Rechners Geld über den illegalen Onlinezugriff auf ein Bankkonto gestohlen werden sollte. Dabei stand im Untersuchungszeitraum auch die Schweiz im Visier der Cyberkriminellen. So wurden im zweiten Quartal durchschnittlich 4,2 Prozent der Schweizer Nutzer von Kaspersky-Lösungen über Banking-Trojaner attackiert. Die Weiterlesen

31.07.2015

Mobile Cybergefahr in Österreich: Überdurchschnittlich viele mobile Attacken gehen auf mobile Banktrojaner zurück

Malware-Report für das zweite Quartal: fast dreimal mehr mobile Schädlinge

Moskau/lngolstadt, 31. Juli 2015 - Kaspersky Lab blockierte zwischen April und Juni 2015 bei seinen Kunden weltweit 5.900.000 Versuche, bei denen über eine Malware-Infektion des Rechners Geld über den illegalen Onlinezugriff auf ein Bankkonto gestohlen werden sollte. Dabei standen im Untersuchungszeitraum auch österreichische Nutzer mobiler Lösungen von Kaspersky Lab im Visier der Cyberkriminellen. In der weltweiten Rangliste derjenigen Länder, die im zweiten Quartal überdurchschnittlich häufig Weiterlesen

31.07.2015

Ein Quartal der Cyberspionage

Malware-Report für das zweite Quartal zeigt zudem: Banktrojaner und mobile Malware prägen die cyberkriminellen Trends

Moskau/lngolstadt, 31. Juli 2015 - Das zweite Quartal 2015 wurde von einer Reihe internationaler Cyberspionagekampagnen gegen Unternehmen und Organisationen geprägt. Zudem hatten es Cyberkriminelle im Heimanwenderbereich verstärkt auf die Finanzdaten und die mobilen Geräte der Nutzer abgesehen. Weiterlesen

29.07.2015

Kaspersky Lab auf der gamecom 2015: Bühnenshow, Gewinnspiele und Produktrabatte

Moskau/lngolstadt, 29. Juli 2015 - Kaspersky Lab präsentiert sich vom 5. bis zum 9. August 2015 auf der gamescom in Köln und informiert über seine neueste Produktpalette für Heimanwender sowie Schutzmaßnahmen für Gamer vor aktuellen Cybergefahren. Zudem lädt der Cybersicherheitsexperte das Messepublikum zur spektakulären Kaspersky-Bühnenshow in Halle 10.1 ein. Weiterlesen

22.07.2015

Die neue Vergesslichkeit: Versinkt Deutschland mit der Nutzung internetfähiger Geräte in „digitaler Amnesie“?

Studie von Kaspersky Lab zeigt: Nur sechs von zehn Deutschen kennen die Telefonnummer ihres Partners auswendig

Moskau/lngolstadt, 22. Juli 2015 - Droht durch die allgegenwärtige Digitalisierung der Gesellschaft eine neue Vergesslichkeit? Dass die permanente Verfügbarkeit des Internets mittels Smartphones und Tablets erheblichen Einfluss auf das Erinnerungsvermögen der Bevölkerung hat, zeigen die Ergebnisse einer europaweiten Studie [1], die Kaspersky Lab beim Institut „Opinion Matters“ in Auftrag gegeben hat. Demnach können sich beispielsweise mehr Deutsche an Telefonnummern aus ihrer Kindheit und Weiterlesen

28.02.2014

IT-Sicherheit für den Mittelstand

Ratgebertexte zur Absicherung des Firmennetzwerks

Die folgenden Ratgebertexte befassen sich mit diesen Themen: Passwortschutz & Phishing, Gefahr Soziale Netzwerke, Gefahr DDoS-Attacken, Mobile Schädlinge und Verschlüsselung. Weiterlesen

28.02.2014

Kaspersky Lab und Datability

Big Data – Gefahren und Chancen

Datability beschreibt die Fähigkeit, große Datenmengen in hoher Geschwindigkeit verantwortungsvoll und nachhaltig zu nutzen. Der Begriff ist eine Kombination aus dem internationalen Markttrend Big Data sowie den Möglichkeiten seiner nachhaltigen und verantwortungsvollen Nutzung (Englisch: ability, sustainability, responsibility).[1] Weiterlesen

28.02.2014

Neue Gefahren für Unternehmen

Via Spear-Phishing und Wasserloch-Attacken ins Unternehmensnetzwerk

Wenn es um IT-Sicherheit geht, kämpfen Unternehmen an vielen Fronten. Innerhalb der vergangenen zwei Jahre ist die Zahl der erkannten ernstzunehmenden Cyberattacken rapide angestiegen [1]. Weiterlesen

08.11.2013

Teilen ist gleich Teilen?

Zehn Tipps für die Online-Sicherheit von Kindern

Wir alle stehen vor potenziellen Risiken, wenn wir uns im Internet bewegen. Dazu zählen Schadprogramme, Phishing-Betrug oder Spam-Mails. Doch für Kinder kommen noch weitere Gefahren hinzu. Denn Kinder sind noch nicht so erfahren im Umgang mit dem Internet; und dadurch meist weniger vorsichtig beim Teilen von Informationen, beim Antworten auf betrügerische Nachrichten oder beim Klicken auf Links. Weiterlesen

02.09.2013

10 Warnsignale für einen infizierten Computer

Security-Tipps

Selbst wenn Computernutzer alle wichtigen Sicherheitsregeln befolgen, und regelmäßig das Betriebssystem sowie alle installieren Programme aktualisieren, Spam-Mails ungelesen löschen, niemals auf verdächtige Links klicken und eine zuverlässige Antiviren-Lösung nutzen, kann es vorkommen, dass der Computer mit einem Schadprogramm infiziert wird. Doch wie können Sie das bemerken? Die folgenden zehn Zeichen müssen nicht immer auf eine Infizierung hinweisen, sind aber Warnsignale, dass genau das Weiterlesen

13.05.2015

Spam und Phishing im ersten Quartal 2015

Kaspersky-Analyse

Den Kaspersky-Spam-Report für das erste Quartal 2015 finden Sie unter: http://www.viruslist.com/de/analysis?pubid=200883884  Weiterlesen

06.05.2015

Entwicklung der IT-Bedrohungen im ersten Quartal 2015

Kaspersky-Analyse

Den Kaspersky-Malware-Report für das erste Quartal 2015 finden Sie unter: http://www.viruslist.com/de/analysis?pubid=200883883  Weiterlesen

22.04.2015

Wie man Exploit-Packs in Flash-Objekten versteckt

Kaspersky-Analyse

Eine Grundvoraussetzung für das Gelingen jeder beliebigen Malware-Attacke ist, dass der Angriff nicht bemerkt wird, weder vom Schutzsystem noch vom Opfer. Die Hauptrolle bei der Umsetzung einer verborgenen Attacke spielen Exploits zu Sicherheitslücken in der Software, mit Hilfe derer unbemerkt Schadcode auf den Computer des Opfers geladen werden kann. Die Exploits werden in der Regel in Exploit-Packs transportiert, bei denen es sich um ein Plugin-Detect handelt (das feststellt, welche Software Weiterlesen

15.04.2015

Chronik der Hellsing-APT: Das Imperium schlägt zurück

Kaspersky-Analyse

Eine der aktivsten APT-Gruppen in Asien - und insbesondere im Gebiet des Südchinesischen Meeres - ist 'Naikon'. Naikon spielt zwar eine zentrale Rolle, aber der Fokus dieses Berichts liegt auf einem völlig anderen Bedrohungsakteur - ein Akteur, auf den man aufmerksam wurde, weil er angesichts einer Naikon-Attacke zum Gegenschlag ausholte. Erfahren Sie mehr unter: http://www.viruslist.com/de/analysis?pubid=200883881  Weiterlesen

09.04.2015

Banker Emotet: Evolution einer Bedrohung

Kaspersky-Analyse

Im Herbst 2014 entdeckten Mitarbeiter von Kaspersky Lab eine neue Version des gefährlichen Bank-Trojaners Emotet. Eine ausführliche Analyse der Evolution des Trojaners Emotet finden Sie unter: http://www.viruslist.com/de/analysis?pubid=200883880  Weiterlesen

03.03.2015

Eugene Kaspersky

Chief Executive Officer (CEO) und Chairman von Kaspersky Lab

Eugene Kaspersky ist einer der weltweit führenden Experten für IT-Sicherheit und erfolgreicher Unternehmer. Er ist Chairman und Chief Executive Officer (CEO) von Kaspersky Lab, dem weltweit größten, privat geführten Anbieter von Endpoint-Sicherheits- und Cybersecurity-Lösungen. Weiterlesen

03.03.2015

Holger Suhl

General Manager DACH, Kaspersky Lab

Holger Suhl verantwortet seit Mai 2013 als General Manager bei Kaspersky Lab DACH die Geschäfte im Heimanwender- und Unternehmensbereich für Deutschland, Österreich und die Schweiz. Weiterlesen

02.03.2015

Dirk Kollberg

Senior Virus Analyst, Kaspersky Lab

Dirk Kollberg ist seit September 2013 als Senior Virus Analyst im Global Research and Analysis Team (GReAT) bei Kaspersky Lab tätig. Weiterlesen

01.01.2015

Uwe Rehwald

Head of Channel Sales Deutschland, Kaspersky Lab

Uwe Rehwald ist seit April 2014 als Head of Channel Sales Deutschland bei Kaspersky Lab tätig. Weiterlesen

01.01.2014

René Bodmer

Director Corporate Sales, Kaspersky Lab DACH

René Bodmer, Director Corporate Sales bei Kaspersky Lab, verantwortet den gesamten B2B-Bereich für Deutschland, Österreich und die Schweiz. Weiterlesen

Ihr Pressekontakt

Florian Schafroth

E-Mail senden

Tel. +49-(0)89-74 72 62-43
Fax +49-(0)89-74 72 62-17

Press Kits

Kaspersky Lab on the Web

Virenanalysten-Blogs