Kaspersky Lab

 
25.07.2016

No More Ransom: Strafverfolgungsbehörden und IT-Sicherheitsunternehmen bündeln Kräfte im Kampf gegen Ransomware

Neues Tool mit mehr als 160.000 Schlüsseln unterstützt Opfer bei der Wiederherstellung ihrer Daten

Moskau/Ingolstadt, 25. Juli 2016 - Die niederländische Polizei, Europol, Intel Security und Kaspersky Lab bündeln ihre Kräfte und starten eine Initiative mit dem Namen ,No More Ransom‘. Diese Initiative stellt einen neuen Schritt der Zusammenarbeit von Strafverfolgungsbehörden und Privatwirtschaft im gemeinsamen Kampf gegen Ransomware dar. ,No More Ransom‘ [1] ist ein neues Onlineportal, das die Öffentlichkeit zum Thema Ransomware-Gefahren informiert und Opfer bei der Wiederherstellung ihrer Weiterlesen

21.07.2016

VERSION DEUTSCHLAND: Mitarbeiter auf Dienstreise – oft klappt es nicht mit der Sicherheit

Kaspersky-Umfrage über die geschäftliche Internetnutzung der Deutschen im Ausland

Moskau/lngolstadt, 21. Juli 2016 - Als Einfallstor für Angriffe gegen Unternehmen nutzen Cyberkriminelle gerne das Fehlverhalten von Mitarbeitern. Um sich und ihren Arbeitgebern nicht zu schaden, sollten Internetnutzer gerade auf Dienstreisen im Ausland besondere Vorsicht walten lassen, beispielsweise bei der Nutzung öffentlicher, unsicherer WLAN-Netze im Ausland zur Bearbeitung geschäftlicher E-Mails. Eine von Kaspersky Lab beauftragte Studie [1] hat das berufliche Online-Verhalten deutscher Weiterlesen

21.07.2016

VERSION SCHWEIZ: Mitarbeiter auf Dienstreise – oft klappt es nicht mit der Sicherheit

Kaspersky-Umfrage über die geschäftliche Internetnutzung der Schweizer im Ausland

Moskau/lngolstadt, 21. Juli 2016 - Als Einfallstor für Angriffe gegen Unternehmen nutzen Cyberkriminelle gerne das Fehlverhalten von Mitarbeitern. Um sich und ihren Arbeitgebern nicht zu schaden, sollten Internetnutzer gerade auf Dienstreisen im Ausland besondere Vorsicht walten lassen, beispielsweise bei der Nutzung öffentlicher, unsicherer WLAN-Netze im Ausland zur Bearbeitung geschäftlicher E-Mails. Eine von Kaspersky Lab beauftragte Studie [1] hat das berufliche Online-Verhalten Schweizer Weiterlesen

21.07.2016

VERSION ÖSTERREICH: Mitarbeiter auf Dienstreise – oft klappt es nicht mit der Sicherheit

Kaspersky-Umfrage über die geschäftliche Internetnutzung der Österreicher im Ausland

Moskau/lngolstadt, 21. Juli 2016 - Als Einfallstor für Angriffe gegen Unternehmen nutzen Cyberkriminelle gerne das Fehlverhalten von Mitarbeitern. Um sich und ihren Arbeitgebern nicht zu schaden, sollten Internetnutzer gerade auf Dienstreisen im Ausland besondere Vorsicht walten lassen, beispielsweise bei der Nutzung öffentlicher, unsicherer WLAN-Netze im Ausland zur Bearbeitung geschäftlicher E-Mails. Eine von Kaspersky Lab beauftragte Studie [1] hat das berufliche Online-Verhalten Weiterlesen

19.07.2016

Vorsicht vor blindem Cyber-Passagier: Verbreitung des Lurk-Trojaners über legitimes Fernzugriffstool

Moskau/lngolstadt, 19. Juli 2016 - Während einer Analyse des gefährlichen Banking-Trojaners ,Lurk‘ ist Kaspersky Lab auf eine perfide Methode gestoßen, über die Cyberkriminelle schädliche Software zielgerichtet auf Unternehmensrechner installieren können [1]. Beim Download der legitimen und bei Systemadministratoren beliebten Fernwartungssoftware ,Ammyy Admin‘ wurde heimlich die Lurk-Malware mitgeliefert und installiert. Weiterlesen

12.01.2016

CeBIT Press Preview 2016

Die Pressemappe zur CeBIT Press Preview 2016 kann hier heruntergeladen werden: Weiterlesen

01.12.2015

AUF DEN PUNKT

Kaspersky Lab bringt die wichtigsten Inhalte der folgenden beiden Berichte auf den Punkt: "Cybercrime: Bundeslagebild 2014" (BKA)"Lage der IT-Sicherheit in Deutschland 2015" (BSI) Das Dokument kann über den folgenden Link oder im Downloadbereich auf der rechte Seite herunter geladen werden: https://kas.pr/KL_Nutshell Weiterlesen

26.08.2015

Smart-TVs sicher nutzen

Smart-TVs, mobile Geräte und Konsolen bringen Fernsehen und das Word Wide Web auf das Sofa. Allerdings sammeln diese Geräte auch zahlreiche private Daten wie Zugangsdaten zu Sozialen Netzwerken oder Kreditkarteninformationen. Was man aus Perspektive der IT-Sicherheit aktuell bei der Nutzung von Smart-TVs beachten sollte. Weiterlesen

26.08.2015

Cybergefahren für das Smart Home

Ob Autos, smarte Häuser oder Wearables – immer mehr intelligente Geräte werden gehackt. Christian Funk (Leiter des deutschen Forschungs- und Analyse-Teams bei Kaspersky Lab) erklärt aktuelle Cybergefahren für smarte Geräte beziehungsweise für das so genannte Internet der Dinge; und was man in Sachen IT-Sicherheit dagegen tun sollte. Weiterlesen

25.08.2015

WLAN-Netze zu Hause absichern

WLANs sind omnipräsent, spätestens mit Geräten wie iPad, Smart-TVs oder Smartphones sind sie ein Muss im lokalen Netzwerk. Wer sein Netzwerk aber nicht sichert, der öffnet dem Missbrauch Tür und Tor. Kaspersky Lab zeigt die gängigen Angriffsvektoren und wie man WLAN-Netze und Hotspots adäquat absichert. Weiterlesen

11.07.2016

Cybersicherheit in der Industrie: die Bedrohungslandschaft

Kaspersky-Analyse

Die Expansion des Internets macht Industrielle Kontrollsysteme zu einer leichten Beute für Angreifer. Bedenkt man, dass viele ICS-Lösungen und -Protokolle ursprünglich für isolierte Umgebungen entwickelt wurden, bietet eine solche Verfügbarkeit einem Übeltäter aufgrund mangelnder Sicherheitskontrollen eine Vielzahl von Möglichkeiten, um die Infrastruktur hinter dem jeweiligen ICS zu manipulieren - mehr unter https://de.securelist.com/featured/71667/industrial-cybersecurity-threat-landscape/ Weiterlesen

22.06.2016

Ransomware in den Jahren 2014-2016

Kaspersky-Analyse

Kaspersky-Langzeitanalyse über Ransomware. Weiterlesen

13.05.2015

Spam und Phishing im ersten Quartal 2015

Kaspersky-Analyse

Den Kaspersky-Spam-Report für das erste Quartal 2015 finden Sie unter: http://www.viruslist.com/de/analysis?pubid=200883884  Weiterlesen

06.05.2015

Entwicklung der IT-Bedrohungen im ersten Quartal 2015

Kaspersky-Analyse

Den Kaspersky-Malware-Report für das erste Quartal 2015 finden Sie unter: http://www.viruslist.com/de/analysis?pubid=200883883  Weiterlesen

22.04.2015

Wie man Exploit-Packs in Flash-Objekten versteckt

Kaspersky-Analyse

Eine Grundvoraussetzung für das Gelingen jeder beliebigen Malware-Attacke ist, dass der Angriff nicht bemerkt wird, weder vom Schutzsystem noch vom Opfer. Die Hauptrolle bei der Umsetzung einer verborgenen Attacke spielen Exploits zu Sicherheitslücken in der Software, mit Hilfe derer unbemerkt Schadcode auf den Computer des Opfers geladen werden kann. Die Exploits werden in der Regel in Exploit-Packs transportiert, bei denen es sich um ein Plugin-Detect handelt (das feststellt, welche Software Weiterlesen

18.07.2016

Alexander Moiseev

New Chief Sales Officer

Alexander Moiseev is the Chief Sales Officer of Kaspersky Lab. His key responsibilities include global management of sales and new business development. Moiseev is also one of the main driving forces behind the company’s technology and innovation investments in the transportation systems cyber security area. Weiterlesen

10.03.2016

Holger Suhl

General Manager DACH, Kaspersky Lab

Holger Suhl verantwortet seit Mai 2013 als General Manager bei Kaspersky Lab DACH die Geschäfte im Heimanwender- und Unternehmensbereich für Deutschland, Österreich und die Schweiz. Weiterlesen

09.03.2016

Oleg Glebov

Solution Business Lead, Kaspersky Lab

Oleg Glebov rise from a system administrator in a small IT company to a well-known information security expert. He published more than 100 articles in IT and IS magazines. Weiterlesen

03.03.2015

Eugene Kaspersky

Chief Executive Officer (CEO) und Chairman von Kaspersky Lab

Eugene Kaspersky ist einer der weltweit führenden Experten für IT-Sicherheit und erfolgreicher Unternehmer. Er ist Chairman und Chief Executive Officer (CEO) von Kaspersky Lab, dem weltweit größten, privat geführten Anbieter von Endpoint-Sicherheits- und Cybersecurity-Lösungen. Weiterlesen

02.03.2015

Dirk Kollberg

Senior Security Researcher, Kaspersky Lab

Dirk Kollberg ist seit September 2013 als Senior Security Researcher im Global Research and Analysis Team (GReAT) bei Kaspersky Lab tätig. Weiterlesen

Ihr Pressekontakt

Florian Schafroth

E-Mail senden

Tel. +49-(0)89-74 72 62-43
Fax +49-(0)89-74 72 62-17

Press Kits

Kaspersky Lab on the Web

Virenanalysten-Blogs