Kaspersky Lab

 
01.09.2015

Neue Produktlinie für Heimanwender von Kaspersky Lab: Premiumschutz für Privatsphäre, Finanzen und Familie

Kaspersky Internet Security – Multi-Device 2016, Kaspersky Internet Security 2016 und Kaspersky Anti-Virus 2016 mit neuen, verbesserten und erweiterten Funktionen

Moskau/lngolstadt, 31. August 2015 - Kaspersky Lab stellt die neuen Versionen seiner Heimanwenderlösungen vor. So bietet Kaspersky Internet Security – Multi-Device 2016 [1] erweiterten, plattformunabhängigen und einfach zu bedienenden Schutz – für die Absicherung von Privatsphäre, Daten, Identität und Finanzen der Nutzer. Aktuelle und preisgekrönte Sicherheitstechnologien sorgen dafür, dass Anwender bei allen Aktivitäten mit ihren Windows-, Mac- und Android-Geräten gesichert bleiben. Dafür hat Weiterlesen

31.08.2015

Intelligente Services von Kaspersky Lab

Webinar am 24. September stellt neue Dienstleistungen für Unternehmen vor

Moskau/lngolstadt, 31. August 2015 - Die IT-Bedrohungslandschaft wird immer komplexer, bedingt durch einen exponentiellen Anstieg an neuen Schadprogrammen sowie zielgerichtete Attacken gegen Unternehmen und Organisationen. Der reine Endpoint-Schutz sollte daher zwingend um neue intelligente Security-Ansätze erweitert werden. Kaspersky Lab stellt in einem Partner-Webinar am 24. September 2015 um 13 Uhr seine neuen Intelligence Services für Unternehmen [1] vor. Weiterlesen

28.08.2015

Stellungnahme von Kaspersky Lab in Bezug auf den Reuters-Artikel vom 28. August 2015

Reuters sucht in seinem Bericht vom 28. August 2015 Antworten auf Fragen bezüglich E-Mails, die nicht legitim sein könnten und aus anonymen Quellen stammen, die einen bestimmten Hintergedanken verfolgen. Wenn angebliche Aussagen aus dem Zusammenhang gerissen werden und wenn über deren Bedeutung stark spekuliert wird, stellt das keinen Beweis für die fortlaufenden falschen Anschuldigungen verärgerter Ex-Mitarbeiter dar. Kaspersky Lab hat nie eine geheime Kampagne durchgeführt, die Wettbewerber Weiterlesen

27.08.2015

Securing Private Wifi Networks

Wireless networks have become omnipresent. Almost every Internet provider now provides customers with a device which can create a WLAN, and once you buy a smartphone or a tablet PC, your cabled network won’t be able to keep up. While several manufacturers now encrypt the WLANs of their routers and access points on delivery, many devices still launch unencrypted WLANs. Weiterlesen

27.08.2015

Updates, Updates, Updates!

IT security for every device and platform

How many operating systems are running on your home network? Your immediate answer is perhaps two or three: Windows on your desktop, Mac OS X on your laptop and Android on your smartphone. But what about the operating systems on the new Smart TV, games console, router and network printer? In fact, most devices which connect to the web or provide network functions are based on a more or less sophisticated operating system. Weiterlesen

26.08.2015

Smart-TVs sicher nutzen

Smart-TVs, mobile Geräte und Konsolen bringen Fernsehen und das Word Wide Web auf das Sofa. Allerdings sammeln diese Geräte auch zahlreiche private Daten wie Zugangsdaten zu Sozialen Netzwerken oder Kreditkarteninformationen. Was man aus Perspektive der IT-Sicherheit aktuell bei der Nutzung von Smart-TVs beachten sollte. Weiterlesen

26.08.2015

Cybergefahren für das Smart Home

Ob Autos, smarte Häuser oder Wearables – immer mehr intelligente Geräte werden gehackt. Christian Funk (Leiter des deutschen Forschungs- und Analyse-Teams bei Kaspersky Lab) erklärt aktuelle Cybergefahren für smarte Geräte beziehungsweise für das so genannte Internet der Dinge; und was man in Sachen IT-Sicherheit dagegen tun sollte. Weiterlesen

25.08.2015

WLAN-Netze zu Hause absichern

WLANs sind omnipräsent, spätestens mit Geräten wie iPad, Smart-TVs oder Smartphones sind sie ein Muss im lokalen Netzwerk. Wer sein Netzwerk aber nicht sichert, der öffnet dem Missbrauch Tür und Tor. Kaspersky Lab zeigt die gängigen Angriffsvektoren und wie man WLAN-Netze und Hotspots adäquat absichert. Weiterlesen

24.08.2015

Updates, Updates, Updates!

Die IT-Sicherheitsbasis für alle Geräte und Plattformen

Die Anzahl der Betriebssysteme ist in den letzten Jahren gewachsen. Neben Windows und Mac OS finden sich Smartphones, Tablets, Smart-TVs, Drucker, Konsolen oder Netzwerk-Hardware im eigenen Netzwerk. All diese Systeme sind mögliche Angriffspunkte für Cyberkriminelle, vor allem wenn die Betriebssysteme veraltet sind. Weiterlesen

23.08.2015

Passwortsicherheit

Web-Accounts vor Hacking-Attacken schützen

Die Cloud ist bei den meisten Nutzern längst Alltag – wir nutzen sie für E-Mails, den Datenaustausch oder um wichtige Informationen zu sichern. Der Nachteil: ein schwaches Passwort und alle persönlichen Informationen stehen dem Angreifer offen. Kaspersky Lab zeigt potenzielle Folgen schwacher Passwörter und gibt Tipps für leicht zu merkende, starke und einzigartige Kennwörter. Weiterlesen

13.05.2015

Spam und Phishing im ersten Quartal 2015

Kaspersky-Analyse

Den Kaspersky-Spam-Report für das erste Quartal 2015 finden Sie unter: http://www.viruslist.com/de/analysis?pubid=200883884  Weiterlesen

06.05.2015

Entwicklung der IT-Bedrohungen im ersten Quartal 2015

Kaspersky-Analyse

Den Kaspersky-Malware-Report für das erste Quartal 2015 finden Sie unter: http://www.viruslist.com/de/analysis?pubid=200883883  Weiterlesen

22.04.2015

Wie man Exploit-Packs in Flash-Objekten versteckt

Kaspersky-Analyse

Eine Grundvoraussetzung für das Gelingen jeder beliebigen Malware-Attacke ist, dass der Angriff nicht bemerkt wird, weder vom Schutzsystem noch vom Opfer. Die Hauptrolle bei der Umsetzung einer verborgenen Attacke spielen Exploits zu Sicherheitslücken in der Software, mit Hilfe derer unbemerkt Schadcode auf den Computer des Opfers geladen werden kann. Die Exploits werden in der Regel in Exploit-Packs transportiert, bei denen es sich um ein Plugin-Detect handelt (das feststellt, welche Software Weiterlesen

15.04.2015

Chronik der Hellsing-APT: Das Imperium schlägt zurück

Kaspersky-Analyse

Eine der aktivsten APT-Gruppen in Asien - und insbesondere im Gebiet des Südchinesischen Meeres - ist 'Naikon'. Naikon spielt zwar eine zentrale Rolle, aber der Fokus dieses Berichts liegt auf einem völlig anderen Bedrohungsakteur - ein Akteur, auf den man aufmerksam wurde, weil er angesichts einer Naikon-Attacke zum Gegenschlag ausholte. Erfahren Sie mehr unter: http://www.viruslist.com/de/analysis?pubid=200883881  Weiterlesen

09.04.2015

Banker Emotet: Evolution einer Bedrohung

Kaspersky-Analyse

Im Herbst 2014 entdeckten Mitarbeiter von Kaspersky Lab eine neue Version des gefährlichen Bank-Trojaners Emotet. Eine ausführliche Analyse der Evolution des Trojaners Emotet finden Sie unter: http://www.viruslist.com/de/analysis?pubid=200883880  Weiterlesen

03.03.2015

Eugene Kaspersky

Chief Executive Officer (CEO) und Chairman von Kaspersky Lab

Eugene Kaspersky ist einer der weltweit führenden Experten für IT-Sicherheit und erfolgreicher Unternehmer. Er ist Chairman und Chief Executive Officer (CEO) von Kaspersky Lab, dem weltweit größten, privat geführten Anbieter von Endpoint-Sicherheits- und Cybersecurity-Lösungen. Weiterlesen

03.03.2015

Holger Suhl

General Manager DACH, Kaspersky Lab

Holger Suhl verantwortet seit Mai 2013 als General Manager bei Kaspersky Lab DACH die Geschäfte im Heimanwender- und Unternehmensbereich für Deutschland, Österreich und die Schweiz. Weiterlesen

02.03.2015

Dirk Kollberg

Senior Virus Analyst, Kaspersky Lab

Dirk Kollberg ist seit September 2013 als Senior Virus Analyst im Global Research and Analysis Team (GReAT) bei Kaspersky Lab tätig. Weiterlesen

01.01.2015

Uwe Rehwald

Head of Channel Sales Deutschland, Kaspersky Lab

Uwe Rehwald ist seit April 2014 als Head of Channel Sales Deutschland bei Kaspersky Lab tätig. Weiterlesen

01.01.2014

René Bodmer

Director Corporate Sales, Kaspersky Lab DACH

René Bodmer, Director Corporate Sales bei Kaspersky Lab, verantwortet den gesamten B2B-Bereich für Deutschland, Österreich und die Schweiz. Weiterlesen

Ihr Pressekontakt

Florian Schafroth

E-Mail senden

Tel. +49-(0)89-74 72 62-43
Fax +49-(0)89-74 72 62-17

Press Kits

Kaspersky Lab on the Web

Virenanalysten-Blogs