Kaspersky Lab

 

Pressemitteilungen

16.03.2017

Kaspersky Lab auf der CeBIT 2017

20-jähriges Firmenjubiläum; Next Generation Security mit ,HuMachine‘-Technologien

Moskau/lngolstadt, 25. Januar 2017 - Kaspersky Lab präsentiert sich auf der CeBIT 2017 (20. bis zum 24. März) unter dem Motto ,NextGen Security – IT-Sicherheit in einer neuen Dimension‘ in Halle 6, Stand H18. Der Cybersicherheitsexperte stellt in Hannover seinen Messauftritt ins Licht mehrschichtiger, flexibler und skalierbarer IT-Sicherheitslösungen, mit denen Unternehmen und Organisationen jeder Größe und Branche durch auf sie zugeschnittene Technologien und Services ein Höchstmaß an Cybersicherheit erlangen.

Ob Cloud, Cybersicherheit, Drohnen, das Internet der Dinge, künstliche Intelligenz, Virtual Reality oder 5G - die in Hannover gezeigten Technologietrends zeigen gemäß dem diesjährigen CeBIT-Topthema ,d!conomy – no limit‘ die Möglichkeiten der Digitalisierung und neuer Technologien auf. Das Fundament für den Erfolg der Digitalisierung bildet die Cybersicherheit. Kaspersky Lab gibt auf der CeBIT einen tiefgreifenden Einblick in aktuelle und zukünftige Cybergefahren, gegen die sich Organisationen in Zeiten der Industrie 4.0 wappnen müssen.

Das Kaspersky Security Bulletin 2016/2017 [1] zeigt: Die Cyberbedrohungslage ist komplex wie nie zuvor – was sowohl die Quantität der Schädlinge als auch die Qualität der Angriffe anbelangt. Ein Beispiel: Während im Januar 2016 noch jede zweite Minute ein Ransomware-Angriff weltweit gegen ein Unternehmen stattfand, gab es im Oktober 2016 bereits alle 40 Sekunden eine solche Attacke. Hinzu kommt, dass sich der Trend hochkomplexer Angriffe gegen Unternehmen fortsetzt und sich durch die Digitalisierung die Cyberangriffsfläche der Organisationen vergrößert, gerade kritische Systeme und Infrastrukturen gelten als zunehmend verwundbar.

20 Jahre Threat Intelligence am Kaspersky-Messestand

Die Cybersicherheitsexperten von Kaspersky Lab informieren Besucher am Messestand (Halle 6, Stand H18) über aktuelle und künftige Herausforderungen im Kampf gegen Cyberangriffe. Kaspersky Lab stellt sein komplettes Lösungs- und Service-Portfolio [2] vor:

  • Security Intelligence Services;
  • Security-Awareness- und Trainingsschulungen;
  • industrielle Cybersicherheit;
  • Endpoint- und mobile Sicherheit;
  • Schutz virtualisierter Umgebungen
  • sowie die Abwehr von Ransomware und DDoS-Attacken.

„Kaspersky Lab feiert in diesem Jahr auf der CeBIT sein zwanzigjähriges Firmenjubiläum. Technologische Entwicklung und digitaler Wandel, wie wir sie auf der CeBIT mitverfolgen können, sind fulminant“, sagt Holger Suhl, General Manager DACH bei Kaspersky Lab. „Ohne moderne Cybersicherheit sind Digitalisierungsstrategien allerdings zum Scheitern verurteilt. Wir bieten einen ganzheitlichen Sicherheitsansatz, mit Lösungen, die zuverlässig, effizient, anpassbar und einfach zu verwalten sind. Am Kaspersky-Messestand zeigen wir unsere zwanzigjährige Threat Intelligence, die sich aus einer einzigartigen Kombination aus adaptiven Technologien und unserer langjährigen Cybersicherheitserfahrung zusammensetzt.“

Nächste Dimension der Cybersicherheit: Mensch-Maschine-Technologien ,HuMachine‘

Kaspersky Lab entwickelt sein Lösungsportfolio ständig weiter. Neben dem klassischen
Endpoint-, Service- und Incident-Response-Portfolio wird das CeBIT-Messepublikum auch über neue Next-Generation-Lösungen informiert. „NextGen Security bedeutet: mehrstufige Sicherheitsansätze, die Vorhersage, Entdeckung und Reaktion auf Cybersicherheitsvorfälle unterstützen; sowie eine Kombination aus Mensch und Maschine, mittels so genannter ,HuMachine‘-Technologien, mit denen Security Intelligence durch Big Data in Kombination mit maschinen-lernenden Algorithmen und unseren weltweit führenden Sicherheitsexperten, die seit zwanzig Jahren gegen Cybergefahren kämpfen, entsteht“, ergänzt Holger Suhl.

 

[1] https://kas.pr/ksb16_17

[2] https://www.kaspersky.de/enterprise-security und https://www.kaspersky.de/small-to-medium-business-security

<xml> </xml>

Photo


  • TIF

  • JPG

Ihr Pressekontakt

Florian Schafroth

E-Mail senden

Tel. +49-(0)89-74 72 62-43
Fax +49-(0)89-74 72 62-17

Downloads

Kaspersky Lab on the Web

Virenanalysten-Blogs