Kaspersky Lab

 

Pressemitteilungen

08.11.2017

Kaspersky Lab und Council of Europe fördern Schutz der Menschenrechte im Internet

Moskau/lngolstadt, 8. November 2017 - Bereits die Hälfte der Weltbevölkerung ist mit dem Internet verbunden, immer mehr Menschen gehen online [1]. Aufgrund der bedeutenden Rolle des Internets im Alltag sollte dem Schutz der Menschenrechte eine besondere Rolle zukommen. Das Council of Europe [2] hat heute daher gemeinsam mit Kaspersky Lab und weiteren weltweit führenden Technologieunternehmen eine Vereinbarung unterzeichnet, um gemeinsam ein offenes und sicheres Internet zu fördern.

Die Vereinbarung wurde am ersten Tag des World Forum for Democracy in Straßburg von Anton Shingarev, Vice President of Public Affairs bei Kaspersky Lab, und Thorbjørn Jagland, Secreteray General des Council of Europe, unterzeichnet. Die Vereinbarung soll den Schutz der Menschenrechte, die Demokratie sowie Rechtsstaatlichkeit im Internet erweitern.

Neben Kaspersky Lab unterzeichneten sieben weitere Vertreter aus führenden Technologieunternehmen die Vereinbarung in einem Briefwechsel, darunter Apple, Deutsche Telekom, Facebook, Google, Microsoft, Orange und Telefónica. Darüber hinaus traten der Allianz sechs der weltweit größten Technologieverbände bei: Computer & Communications Industry Association (CCIA), DIGITALEUROPE, European Digital SME Alliance, European Telecommunications Network Operators’ Association (ETNO), GSMA sowie Global Network Initiative (GNI).

Die Partnerschaftsvereinbarung zählt zu den Prioritäten der Internet Governance Strategy 2016-2019 des Council of Europe‘ [3]. Ziel der Vereinbarung ist der Schutz der Internetnutzer, indem im Internet demokratische Elemente aufgebaut und die Einhaltung der Menschenrechte gewährleistet wird. Hierfür vereinbarte die Allianz, die offen für eine Kooperation mit weiteren Partnern ist, die Zusammenarbeit in mehreren Kerngebieten. Dazu zählen:

  • Schutz von Kindern vor sexueller Ausbeutung und Missbrauch
  • Meinungsfreiheit im Internet
  • Recht auf Privatsphäre und Schutz personenbezogener Daten
  • demokratiepolitische Bildung [4]
  • geschlechtliche Gleichstellung im Internet
  • Bekämpfung von Cybercrime und Terrorismus
  • Kultur und Digitalisierung

„Das Internet ist eine einzigartige Sphäre – ein Ort, an dem wir uns jeden Tag aufhalten“, so Anton Shingarev, Vice president of Public Affairs bei Kaspersky Lab. „Wir lesen Nachrichten, bewegen uns in den sozialen Medien, planen unseren Urlaub, shoppen und erledigen unsere Bankgeschäfte online. Dabei hinterlassen wir jeden Tag einen riesigen digitalen Fußabdruck. Doch dieser einzigartige Raum ist ernsthaft bedroht: Cyberkriminelle versuchen ihn auszubeuten und zu missbrauchen, Terroristen nutzen ihn zur Rekrutierung und Regierungen versuchen stets, ihn zu reglementieren. Wir freuen uns, mit den Council of Europe und einer größeren Gruppe an einflussreichen Organisationen zusammenzuarbeiten, um das Internet sicherer zu machen – damit wir alle unser digitales Leben in vollen Zügen genießen können.“

 

[1] http://www.worldometers.info/world-population/ und http://www.internetlivestats.com/internet-users/

[2] https://www.coe.int/en/web/portal/home

[3] https://www.coe.int/en/web/freedom-expression/igstrategy

[4] http://www.partizipation.at/558.html

 

Ihr Pressekontakt

Florian Schafroth

E-Mail senden

Tel. +49-(0)89-74 72 62-43
Fax +49-(0)89-74 72 62-17

Kaspersky Lab on the Web

Virenanalysten-Blogs