Kaspersky Lab

 

Artikel

14.02.2012

Sicherheit einfach einfach

Smartphones, Tablets und schicke Notebooks sind sexy und deshalb absolute Verkaufsschlager. Und Ihre Besitzer sind damit vor allem im Internet unterwegs, wie eine Umfrage zeigt [1]. Kaspersky Lab erfüllt diesen Nutzern einen sehnlichen Wunsch: Mit nur einer Sicherheitslösung können sie sämtliche Geräte schützen.

„Das Leben ist schon kompliziert genug", mit dieser Feststellung wirbt eine Versicherung für ihre besonders einfachen Produkte. Diese Botschaft trifft den Nerv der Zeit und stimmt besonders auch für die Sicherheit von Technikspielzeug, denn in vielen Haushalten gibt es neben Computer und Notebook mittlerweile auch Smartphones und Tablets, die selbstverständlich auch für den Internet-Zugriff genutzt werden. In einer Umfrage von Kaspersky geben 97 Prozent der Besitzer dieser Geräte an, jeden Tag im Internet unterwegs zu sein. Doch der Schutz sämtlicher Geräte bedeutete bisher ziemlich hohen Aufwand. Für Windows-PCs und Notebooks ist es noch recht einfach, eine Schutzsoftware zu kriegen, doch schon für Macs braucht man eine eigene Version und ist man erst einmal auf den Geschmack gekommen, stehen auch noch Smartphone- und Tablet-Schutz auf der ToDo-Liste. Kein Wunder also, dass sich 75 Prozent der von Kaspersky Lab befragten Nutzer eine einzige Schutzlösung für alle Geräte wünschen.

Ohne Schutz droht Frust

Das Vorurteil, man müsse sowieso nur Windows-Computer schützen, kann man getrost zu den Akten legen. Zwar gibt es wesentlich weniger Malware für andere Plattformen, beispielsweise Mac OS X oder Android, trotzdem existieren reale Gefahren, die völlig unabhängig vom eingesetzten Betriebssystem sind. Cyberkriminellen geht es ums große Geld, dabei ist ihnen völlig egal, ob sie Kreditkartendaten von Windows-, Mac- oder anderen Betriebssystemen stehlen. Der kleinste gemeinsame Nenner aller Geräte ist der Internetzugriff. Nutzer, die neben Computern auch mobile Geräte am Start haben, steuern mit diesen die gleichen Internetdienste an; nach einer Umfrage von Kaspersky Lab sind 60 Prozent der Smartphone-Nutzer in Europa auch auf ihrem Mobilgerät in sozialen Netzwerken unterwegs, 24 Prozent machen dort auch Online-Banking und ebenso viele Nutzer konsumieren regelmäßig Musik und Videos.

Ein Schutz für alles

Schutz ist also für alle internet-fähigen Geräte nötig. Wer mehrere Geräte mit nur einer Schutzlösung abdeckt, hat dabei mehrere Vorteile: Hauptargument ist die Einfachheit. Man kauft den Schutz einmal und richtet ihn für alle Geräte ein. So gibt es keine Verwirrung zwischen mehreren Herstellern, nur einen Preis für alles und keinen Stress mit verschiedenen Lizenzen. So funktioniert Sicherheit auch bei Nutzern, die sich mit dem Thema so wenig wie möglich auseinander setzen wollen.

Kaspersky ONE Universal Security

Mit Kaspersky ONE Universal Security kann eine Familie sämtliche internet-fähigen Geräte im Haushalt schützen, beispielsweise den Desktop-Computer des Vaters, das Notebook der Mutter und den Mac der Tochter; außerdem werden auch noch die Smartphones sowie Tablets abgesichert. Die Familie muss dafür nur eine Lizenz kaufen, mit der sie die Schutzsoftware auf sämtlichen Geräten freischalten kann. Das Besondere dabei: Abstriche bei der Sicherheit muss man nicht machen, denn für jedes Gerät bietet Kaspersky ONE Universal Security eine maßgeschneiderte Schutzlösung an. So schützen Sie Windows-PCs und Macs genauso perfekt wie Smartphone und Tablet.

 

-//-

[1] Die Umfrage ist nicht repräsentativ. Die Umfrage wurde im Auftrag von Kaspersky Lab vom Markt- und Meinungsforschungsinstitut YouGov durchgeführt. Insgesamt wurden 2.478 Nutzer aus Deutschland, Frankreich, Italien, Portugal, Spanien und Großbritannien befragt, davon 401 Deutsche. Alle Befragten sind über 18 Jahre alt und per Vorauswahl Besitzer eines mobilen Geräts (Smartphone oder Tablet) und eines konventionellen Rechners (PC, Laptop oder Mac).

Der Artikel und Zitate daraus dürfen unter Nennung des Unternehmens Kaspersky Lab sowie des Autors frei veröffentlicht werden.

Photo


  • JPG

  • JPG

  • JPG

  • JPG

  • JPG

  • JPG

  • JPG

  • JPG

  • JPG

  • JPG

  • JPG

  • JPG

Ihr Pressekontakt

Florian Schafroth

E-Mail senden

Tel. +49-(0)89-74 72 62-43
Fax +49-(0)89-74 72 62-17

Downloads

Kaspersky Lab on the Web

Virenanalysten-Blogs